Wer war die „Unsterbliche Geliebte“?

Der Pianist Florian Heinisch hat zum Beethoven-Jahr das Programm „Beethoven – An die unsterbliche Geliebte“ zusammengestellt. Das Programm, das unter anderem die „Hammerklaviersonate“ enthält, eines der schwersten und eindrucksvollsten Klavierwerke überhaupt, wurde bereits in zahlreichen Häusern aufgeführt, darunter auch die Elbphilharmonie.  Ab 27. März ist die eindrucksvolle musikalische Antwort des Pianisten aus Eisenach auf die bis heute unbeantwortete Frage nach der „Unsterblichen Geliebten“ auch auf CD (Es-Dur) erhältlich. Weitere Informationen unter www.florianheinisch.com